Von Bugs und Codes

05.04.2019

 

„Oh, ich habe den Bug gefunden. Lass uns den Code hier noch umschreiben, dann klappt es.“ Und tatsächlich, nach erneutem „Debugging“ fährt der kleine Roboter durch das Labyrinth, ohne stecken zu bleiben. Mit Begeisterung schreiben die Kinder der Informatik-AG ihre Programme, übertragen sie auf die kleinen Roboter namens Ozobot und überprüfen, ob sie laufen. Der Ozobot kann über das Zeichen von Linien, über Farbcodes sowie über die Blocklyprogrammierung gesteuert werden. Die Kinder in der AG arbeiten mit Blockly und schreiben ihre Programme in englischer Sprache.

 

Neben dem Wissen um Algorithmen geht es vor allem um die Haltung – Fehler sind nicht blöd, sondern ein Bestandteil des Prozesses. So lernen die Kinder das „Debuggen“ als eine wichtige Aufgabe im Bereich der Informatik kennen. Der Einsatz der Roboter vermittelt den Kindern nicht nur spielerisch wichtige, digitale Kompetenzen, sondern sie lernen dabei auch in Teams zusammenzuarbeiten, entwickeln gemeinsam Kreativität und Problemlösestrategien, schulen ihr logisches Denken, haben dabei Erfolgserlebnisse – und eine Menge Spaß!

 

Foto: Ozobots in der Schule