BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule"

06. 12. 2020

Im Dezember 2020 hat die Unfallkasse NRW zum zwölften Mal seit 2007 den Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ verliehen.

Mit einem Preisgeld von rund 500.000 Euro ist er der am höchsten dotierte Schulpreis in Deutschland. Beworben haben sich in diesem Jahr 241 Schulen. 43 von ihnen erhalten die begehrte Auszeichnung.

Seit letzter Woche wissen wir: Die Martinischule ist eine dieser 43 Schulen und gehört damit zu den Preisträgerschulen! Über diese Auszeichnung freuen wir uns sehr. Besonders freut uns, dass die hohe Qualität der schulischen Arbeit und der Schulentwicklung, die die Qualitätsanalyse bereits 2016 festgestellt hat, nun auch unter dem Blickwinkel „gute, gesunde Schule“ bestätigt wird.

Mit dem Preis werden Schulen ausgezeichnet, denen es besonders gut gelingt, Gesundheitsförderung und Prävention in ihre Schulentwicklung zu integrieren, denn ein gesundes Schulklima hilft Schülerinnen und Schülern beim Lernen.

„Dieser Preis ist mittlerweile zu einem Qualitätsmerkmal für Schulen in NRW geworden. Gerne werben die Schulen mit dieser bundesweit einmaligen Auszeichnung“, erklärt Gabriele Pappai, Geschäftsführerin der Unfallkasse NRW.

In einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren müssen sich die Schulen für die Auszeichnung qualifizieren. Ein Qualitätsmerkmal bei der Bewertung ist beispielsweise die Gestaltung der Arbeitsplätze, der Arbeitsbedingungen oder des Schulgeländes. Weitere Pluspunkte können Schulen sammeln, wenn sie Möglichkeiten schaffen, dass Schüler und Lehrkräfte sich im Tagesverlauf erholen oder sich bewegen können. Darüber hinaus wird darauf geschaut, was die Schulen unternehmen, um ein positives Schulklima zu fördern, auf Heterogenität in der Schülerschaft zu reagieren oder alle Schulakteure an der Schulentwicklung zu beteiligen.

 „Der Schulentwicklungspreis bleibt ein wichtiger Teil unserer Präventionsarbeit“, so Pappai. Dabei stellte die Corona-Pandemie Schulen und Präventionsfachleute der Unfallkasse bei Ortsterminen vor neue Herausforderungen. Fest vereinbarte Termine mussten verschoben, die Zahl der Beteiligten angepasst und Begehungen unter Beachtung der Hygieneregeln absolviert werden. Dennoch gelang es, dank des Engagements aller Beteiligten, die Schulen und ihre Schulentwicklungsarbeit umfangreich zu bewerten. „Eine gute gesunde Schule, die niemanden zurücklässt, ist in und nach der Corona-Krise wichtiger denn je“, so Pappai.

Coronabedingt findet in diesem Jahr keine öffentliche Preisverleihung statt. Stattdessen beglückwünscht Schulministerin Yvonne Gebauer die Preisträgerschulen in einer Videobotschaft .

QR Code Videobotschaft der Ministerin

Neben der Anerkennung und Würdigung der geleisteten schulischen Arbeit, erhält die Martinischule ein Preisgeld in Höhe von 8330€.  Mit allen Schulbeteiligten werden wir in nächster Zeit darüber beraten, wie dieses Preisgeld unter dem Aspekt „Gute, gesunde Schule“ eingesetzt werden kann. Ideen gibt es viele!

 

Bild zur Meldung: Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule"

KONTAKT
 

Katholische Grundschule St. Martini Greven
Schulleiterin

Frau Agnes Langenhoff
Barkenstr. 12
48268 Greven
 

Tel. Schule:

Tel. OGS:

Telefax:
E-Mail:
 

 Telefon (02571) 915860

 Telefon (02571)  3762
 Telefax (02571) 9158615
E-Mail

 
 
 

Logo

 

Leben und lernen
-
Hand in Hand

 
 
Termine
 
 
 

Schulpreis     Schulobst     demokratie   Schule der Zukunft     Schub      lernenfördern    Bibliothek-Logo  jekits