BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinsam einzigartig

28. 11. 2022

Der bundesweite Vorlesetag ging in eine weitere Runde. Am 18. November 2022 war es wieder so weit. Das diesjährige Jahresmotto lautet: "Gemeinsam einzigartig“. Zusammen mit den Initiatoren feiern wir an der Martinischule das Vorlesen und die Vielfalt in unserer Gesellschaft.

Den bundesweiten Vorlesetag gibt es seit 2004. Die Initiatoren wollten ein wichtiges Zeichen für Leseförderung setzen, vor allem aber den Spaß am Vorlesen fördern. So wird an diesem Tag überall in Deutschland und an den unterschiedlichsten Orten vorgelesen. Gemeinsam in Geschichten eintauchen, Abenteuer erleben und neue Welten kennenlernen – Vorlesen verbindet: Am bundesweiten Vorlesetag und darüber hinaus!

Jede und jeder ist anders, kann etwas Anderes, weiß etwas Anderes –  jeder Mensch ist einzigartig und Gemeinschaft macht stark! Um diese Themen geht es in allen Büchern, die das Kollegium der Martinischule im Vorfeld für die Kinder ausgesucht hatte, um daraus vorzulesen.  Die Kinder durften sich vor der Vorleseaktion aussuchen, aus welchem Buch sie vorgelesen haben möchten.

Kinder mit "Eintrittskarte"

Diese Kinder haben sich schon für ein Buch entschieden und die „Eintrittskarte“ für ihre Vorlesestunde erhalten.

Die Kinder des Jahrgangs 4 hatten die große Ehre, einem ganz besonderen Vorleser zuhören zu dürfen – dem Bürgermeister Dietrich Aden. Der hatte es sich nicht nehmen lassen, aus Anlass des bundesweiten Vorlesetages höchstpersönlich vorbei zu kommen um aus seinem Lieblingsbuch aus Kindertagen vorzulesen: „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner.  

Dietrich Aden begann seine Vorlesestunde mit dem Bekenntnis, dass er selbst gerne liest. Wie viele andere weiß er zu berichten, dass Lesen das Leben bereichert, ja - dass es sogar Erleuchtung bringen kann.  Passend dazu brachte er ein Buch mit leuchtenden Seiten mit, was die Kinder natürlich sofort in Erstaunen versetzte.

Vorlesetag2Vorlesetag5Vorlesetag3

Vorlesetag4

Dann herrschte gespannte Stille, als der Bürgermeister mit dem Vorlesen begann und die Kinder gemeinsam mit auf Verbrecherjagd nahm. „Parole Emil!“ hieß es dann und alle lauschten gebannt den Worten Kästners, die bis heute den kleinen und großen Kindern leuchtende Augen bescheren.

Und auch darin spiegelte sich das Motto des desjährigen Vorlesetages so passend wider: gemeinsam einzigartig – ob jung, ob alt (und jung geblieben!) – wir alle brauchen diese Geschichten, die uns lehren, wie wichtig Freundschaft und Gemeinschaft in unserem Leben ist. Darin sind wir alle vereint, als Menschen, die andere Menschen brauchen, um unserem Leben einen Sinn zu schenken und mit deren Hilfe wir gemeinsam alles schaffen können!

Der Zauber und der Spaß endete aber noch längst nicht mit dem Lesevortrag des Bürgermeisters. Im Anschluss hieß es – um im Berliner Jargon Kästners zu bleiben – „Ran an de Buletten!“, denn nun durften die Kinder ihren Vorleser nach Herzenslust interviewen. Und dieser staunte nicht schlecht, mit welch detektivischer Akribie die Kinder ihre Fragen formulierten und auf ebenso detaillierte Antworten hofften. Und da wurden sie auch nicht enttäuscht. Durchaus schwierige Themen, wie beispielsweise der aktuelle Verkehrsversuch in Greven oder die zeitweise Sperrung des Sprungturms im Schwimmbad wurden von Herrn Aden mit viel Geduld und Ausführlichkeit beantwortet und brachten ihn nicht in „Bredullje“. Und selbst persönliche Fragen nach seinen Hobbies oder seiner beruflichen Laufbahn bis hin zu der Frage, ob er sich beim Einkaufen beizeiten auch mal verstecken müsse, begegnete der Bürgermeister mit viel Humor und Ehrlichkeit. Und so manchem Schüler und so mancher Schülerin beschaffte er sicher Erleichterung, als er gestand, dass er in Mathe auch nicht immer alles aus dem ff konnte.

So hätte es sicher noch eine weitere Schulstunde gehen können. Doch irgendwann ist die tollste Verbrecherjagd und die lustigste Pressekonferenz einmal zu Ende. Die Kinder bedankten sich lauthals und kehrten begeistert und glücklich, so mancher bestimmt nicht minder beeindruckt, in ihre Klassen zurück.

Parole, Herr Bürgermeister! Wir hoffen sehr, dass Sie uns alle noch einmal mit einem so einzigartigen Lesevormittag beehren!

 

Bild zur Meldung: Gemeinsam einzigartig

KONTAKT
 

Katholische Grundschule St. Martini Greven
Schulleiterin

Frau Agnes Langenhoff
Barkenstr. 12
48268 Greven
 

Tel. Schule:

Tel. OGS:

Telefax:
E-Mail:
 

 Telefon (02571) 915860

 Telefon (02571)  3762
 Telefax (02571) 9158615
E-Mail

 
 
 

Logo

 

Leben und lernen
-
Hand in Hand

 
 
Termine
 
 
 

Schulpreis     Schulobst     demokratie   Schule der Zukunft     Schub      lernenfördern    Bibliothek-Logo  jekits