Link verschicken   Drucken
 

Schülerparlament - Martinirat

Schülerparlament - Martinirat

Der Martinirat – wir leben Schülerdemokratie an unserer Schule!

Hände

Aufgaben des Martinirates

Mit dem Ziel, Schülerdemokratie zu leben und zu lernen, trifft sich der Martinirat der St. Martini Grundschule in der Regel alle vier Wochen.

Aktuelle Fragen und Berichte aus den Klassen werden diskutiert und Lösungen für Probleme gesucht. Dabei werden die Wünsche und Probleme aus der Sicht der Kinder vorgetragen, die Schüler erhalten so die Möglichkeit der aktiven Teilnahme und Mitbestimmung am Schulgeschehen.

 

Mitglieder des Schülerparlamentes sind gewählte Vertreter der Klassen. Aus diesem Kreis der Abgeordneten wird für eine Amtszeit von einem Jahr ein Präsident oder eine Präsidentin, sein/ihre  Stellvertreter(in), ein(e)  Zeitnehmer(in) und ein/eine Beobachter(in) gewählt. Begleitet wird eine Parlamentssitzung durch eine Lehrkraft.

 

Im Eingangsbereich der Schule befindet sich die Informationswand des Martinirates und der  Martinirat-Briefkasten. In diesen werfen die Schüler und Schülerinnen Briefe und Nachrichten mit Wünschen oder Anregungen aus ihren Klassen. Die Post wird in jeder Sitzung besprochen und dann wird entschieden, welche Wünsche z.B. erfüllbar sein könnten, welche Probleme dringend sind und sofort besprochen werden müssen und welche Anliegen erst einmal warten müssen.

 

Damit ihr eine Idee bekommt, was wir im Martinirat so alles besprechen, findet ihr hier alle Protokolle unserer Sitzungen des laufenden Schuljahres.

1. Protokoll

Ältere Protokolle findet ihr in den Martiniratsordnern in jeder Klasse.

Protokoll

 

Das neue Schuljahr hat begonnen. So standen auch neue Wahlen des Martinirates an.

Die gewählten Vertreter aller Klassen trafen sich zur 1. Sitzung in einem Raum der OGS. Dort wurde erstmal erklärt, was wir im Martinirat so alles bewegen können, welche Projekte in diesem Schuljahr anstehen könnten (z.B. Mitwirkung bei dem Umweltprojekt und der Schulhofgestaltung) als was man sich wählen lassen kann und welche Aufgaben man dann als Gewählter oder Gewählte hat. Nach geheimer Wahl waren dies unsere Ergebnisse:

 

 

Das ist der aktuelle Martinirat im Schuljahr 2019/20

  Foto folgt

 

Und das ist das neue „Präsidenten-Team“ – Elias und Laura!

EliasLaura

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Martinirat wird mit dem Demokratiepreis ausgezeichnet

Das Schülerparlament der St. Martini Grundschule wurde mit dem Demokratie-Preis der Theodor-Heuss-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Bildungsreform ausgezeichnet.

 Ziel des Wettbewerbs ist es, ein demokratisches Lernen in Schule und Jugendarbeit anzuerkennen, zu multiplizieren und weiter zu entwickeln.

 Beworben hatte sich das Schülerparlament bei dem Förderprogramm Demokratisch Handeln als eine von 255 Schulen bundesweit. Die Grevener Zeitung und die Westfälische Nachrichten berichteten.

 Als einzige Grundschule aus NRW durfte der Martinirat die Auszeichnung in Tutzing am Starnberger See entgegennehmen. Der damalige Präsident Max und sein Stellvertreter Nick traten die Reise gemeinsam mit Lehrerin Tanja Grahn an. In der Akademie für politische Bildung trafen sie auf weitere Preisträger und verbrachten vier Tage im Sinne eines demokratischen Handelns und Miteinanders.

 Bei der Vergabe des Preises wurde die herausragende demokratische Arbeit innerhalb des Parlaments aber auch die Zusammenarbeit zwischen dem Martinirat und den Lehrkräften hervorgehoben.

Rat1

Rat2

 

Unsere Urkunde:

Urkunde

 

KONTAKT
 

Katholische Grundschule St. Martini Greven
Schulleiterin

Frau Agnes Langenhoff
Barkenstr. 12
48268 Greven
 

Telefon:
Telefax:
E-Mail:

 
 Telefon (02571) 915860
 Telefax (02571) 9158615
E-Mail
 
 
 

Logo

 

Leben und lernen
-
Hand in Hand

 
 
Termine
 

Schulobst    Demokratie  Schule der Zukunft    SchubLernenfördernBibliothek-Logo